Neuigkeiten und aktuelle Informationen aus unserem Verein

 


Da es trotz ausführlicher Berichterstattung über die nicht anerkannte, sowie nicht existierende Katzenrasse „Deutsch Langhaar“ und die folgerichtige Sperrung alle Zuchtbuchnummer der DLH in unseren Verein, es immer noch nicht bei allen betreffenden Züchter und Vereinen, die immer noch Stammbäume für Tiere diese "Märchenrasse" ausstellen durchgedrungen ist, was Sache ist, erfolgt hier nun eine Ergänzung zur Liste unserer gesperrten Zuchtbuchnummer.


Somit hier eine Ergänzung der bereits veröffentlichten Liste. In Bezug auf die „Deutsch Langhaar“, geben wir hiermit bekannt, dass alle Titel, die durch den 1.FCC e.V. per Titelurkunde bescheinigt wurden, rückwirkend bis Februar/April 2012 annulliert sind.


Tiere, die unter der Bezeichnung „Deutsch Langhaar Katze“ einen Titel voranstellen (Champion, internationaler Champion etc.) sind nicht mehr berechtigt, diesen Titel zu tragen, sollte dieser durch den 1. FCC e.V. bescheinigt worden sein. Durch die fehlende korrekte Anerkennung der Deutsch Langhaar-Katzen, erlangte diese bis heute keinen Champion Status und sind somit auch nicht berechtigt Titel dieser Art zu tragen.


Bitte beachten Sie auch, dass dies Auswirkungen auf Ausstellungen haben kann und hat, auf denen Tiere ausgestellt werden, die basierend auf einem bei uns bescheinigten unrechtmäßig getragenen Titel, in höheren Ausstellungsklassen gemeldet werden. Diese Tiere verlieren automatisch die Startberechtigung in der Gruppe zur Erlangung eines CACIB (oder höher, je nach Titel), da die Qualifikation (Erreichung des CAC Titels) nicht mehr gegeben ist.


Ebenfalls dürfen die aberkannten Titel nicht mehr in Stammbäumen weitergeführt werden.


Recklinghausen den, 17.Januar 2016


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit dem 21.11.2015 wird folgender Text auf der Webseite des KVL e.V. in Leverkusen auf der Startseite veröffentlicht.

 

Zitat: „ Klarstellung 
In letzter Zeit sind in gewissen Listen von Facebook Hetzparolen gegen den KVL aufgetreten (Anerkennung der Deutsch Langhaar/DLH) Die DLH ist eine uralte Katzenrasse, die vom KVL mit den DLH-Züchtern neu zum Leben gebracht wurde und von anderen Vereinen auch anerkannt wird. Auch bei VOX wurde am 07.11.2015, 18.00 Uhr das klar herausgestellt. Nun ist es aber nicht die Aufgabe des 1. Felidae über die Anerkennung zu entscheiden. Der 1. Felidae hat jahrelang selbst für die DLH Stammbäume ausgestellt. Die im Internet dazu öffentlich gemachten privaten Auffassungen sind rufschädigend, weil sich diese als wertlos gezeigt haben. Die Empfehlungen des 1. Felidae und ihrer Sprecherin an die Züchter, Stammbäume des KVL in Frage zu stellen sind haltlos. Der KVL hat viele Zusprüche von Seiten der Züchter und auch von Vereinen erhalten. 
Der Vorstand

Quelle: Webseite des KVL e.V.

Aus diesem Grund erfolgt hier unsere

 

Gegendarstellung

1) Freie Meinungsäußerung ist auch von Seiten eines Vereines zu akzeptieren. Wenn Meinungsäußerung zu Hetzparolen um tituliert werden, ist dies sehr bedenklich.

 

2)    Die DLH ist keine alte Katzenrasse. Sie wurde 1929 von Prof Dr. Schwangart erfunden, in dem er weniger typvollen Perserkatzen einfach den Namen „Deutsch Langhaar Katze“ verpasste. Dies ist jederzeit belegbar.

3) Natürlich ist es nicht nur die Aufgabe, sondern auch der Rechtssituation entsprechend, dass eine Rasseanerkennung eines freien Vereines, der keinem Weltverband angeschlossen ist, durch keinen weiteren Verein verpflichtend anzuerkennen ist. So wie ein Verein entscheidet unabhängig der üblichen Praxis (Weltverbände entscheiden über neue Katzenrassen) eine hauseigene Rasse einzurichten, entscheidet unabhängig jeder andere Verein, ob dies für ihn relevant ist.
Die Einzelentscheidung eines Vereines zur Rasseanerkennung hat keinerlei Allgemeingültigkeit und Allgemeinverbindlichkeit.

 

Es wurde auch von unserer Seite für die Stammbäume dieser Tiere ausgestellt. Jedoch nicht aufgrund einer Rasseanerkennung durch den KVL e.V. sondern ausschließlich aufgrund der vorliegenden Informationen, die Katzenrasse der DLH sei von der World Cat Federation anerkannt.
Verschwiegen wurde unserem Verein jedoch, dass diese Anerkennung von Gerichtsurteilen zu Generalversammlungen der WCF betroffen ist, die Anerkennung somit bis heute als schwebend unwirksam zu betrachten ist.

5) Private Äußerungen: Nach Artikel 5 des Grundgesetzes „Freie Meinungsäußerung“ hat Jeder das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Dies gilt auch für den KVL. Er hat dies zu beachten, scheint dies jedoch gerne außer Kraft setzen zu wollen.

6) Selbstverständlich steht auch unserer Pressesprecherin zu als Privatperson und Züchterin, aufzuzeigen, dass man bei der Kontrolle von Stammbäumen, als Käufer und auch als Verein, besonders auf die sachliche und inhaltliche Richtigkeit zu achten hat (siehe freie Meinungsäußerung).

Nicht private Äußerungen, sondern in Vereinsfunktion, geschehen ausschließlich auf unserer vereinseigenen Facebook Seite, als auch unserer Webseite. In Foren oder Gruppen werden Äußerungen in Vereinsfunktion separat gekennzeichnet.

7) Wer Privatpersonen in geschlossenen Facebook Gruppen als „Rädelsführerin“ bezeichnet, sollte seine Ausdrucksweise in der Öffentlichkeit als Repräsentant eines Vereines grundsätzlich überdenken.

8) Bei unserem Verein handelt es sich nicht um den Felidae sondern um den 1. Felidae Cat Club e.V. nur um hier  Verwechslungen zu vermeiden.


Recklinghausen den, 27.11.2015

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aus gegeben Anlass müssen wir alle Züchter der nicht anerkannten Deutsch Langhaar darauf hinweisen das Sie offensichtlich eine Namensverletzung und Markenrechts Verletzung begehen.

Der Name Deutsch Langhaar ist eine eingetragen Marke, nachzulesen beim DPMA Register.

Diese Verletzung kann Unterlassung Ansprüche sowie erhebliche Kosten verursachen, wir stehen mit den Verband des Namensinhabers in Kontakt um dies weiter zu Eruieren.


Recklinghausen den, 02.November 2015

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da durch die angebliche Anerkennung der DLH durch den KVL nicht nur wir sondern viele andere Vereine bewusst und wissentlich Getäuscht wurden, indem hier eine Rasseanerkennung vorgetäuscht wurde, werden hiermit mit sofortiger Wirkung alle vom 1FCC e.V. erstellten Ahnentafeln der Betreffende „Rasse“ DLH gesperrt.

Eine öffentliche Liste mit den Betreffenden Zuchtbuchnummern liegt im Zuchtbuch vor und ist zur Einsicht bereit.

Sollte nach diese Bekanntmachung eine dieser Zuchtbuchnummer zur Zucht eingesetzt werden oder von einen Verein umgeschrieben werden um dieses Sperre zu umgehen, werden die Betroffen Züchter oder der umschreibende Verein ohne Ansehen der Personen angezeigt.


Recklinghausen den, 29.Oktober 2015

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab sofort werden wir keine Stammbäume mehr ausstellen, die auf eine Rassebezeichnung "Deutsch Langhaar" lauten. Stammbäume für diese Tiere sind jedoch weiterhin selbstverständlich zu erhalten. Die Tiere werden registriert als non rec. XLH. Nachzuchten dieser Tiere werden ebenfalls auf non rec. XLH registriert und auf diese Bezeichnung lautende Stammbäume ausgestellt. Titelurkunden werden nicht ausgestellt für non rec. XLH Tiere.

Bis zum Vorliegen von entsprechenden Rasseherkunftstest (Ancestry Test) sowie zusätzlichen DNA-Rassetest, die den Beleg erbringen können, dass es sich um eine eigenständige Katzenrasse handelt, sowie eine tatsächliche Anerkennung  durch einen der Verbände (Tica, Fife, WCF, GCCF und CFA) erfolgt ist, werden die bei uns genannten Tiere ausschließlich als " non rec. XLH " in das Zuchtbuch eingetragen.


Recklinghausen den, 20.Juli 2015

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht anerkannte Richter

Jürgen F. Stein  (All Breed)

!!! Mit sofortiger Wirkung werden Richterberichte von Herr Stein nicht mehr anerkannt !!!

 
 
zurück nach oben
Blickfang Grafikdesign